Infos 0 26 41 - 20 54 74 | Anfrage | Service

Trockenbau - Altbausanierung

Zeitgemäße, persönliche Wohnwelten mit Trockenbausystemen

Gipskartonplatten (GKP) gehören heute nicht nur bei Neubauten, sondern auch bei Altbausanierungen zum festen Bestandteil der Arbeiten. Dabei werden seitens der Hersteller viele verschiedene Produkte für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete angeboten. Viele Arbeitsschritte, die im Rahmen einer Raumgestaltung geplant sind, können durch diese Gipsplatten auf schnelle und sehr zufriedenstellende Weise erledigt werden. Vor allem, wo die Formen von einfachen und geradlinigen Maßstäben abweichen, wo bestimmte Funktionalität angebracht ist, oder ganze Elemente speziell gestaltet werden sollen (zum Beispiel die Verkleidung alter Kachel-Kamine, eine indirekte Beleuchtung für ein Deckenfries oder eine Vorsatzschale für das Weinregal), kommen die GKP zum Einsatz.

Nachträglich eingezogene Wände, in denen ein Türbogen, eine Durchreiche oder ein Einbauregal geplant sind, sind nur ein Beispiel für die Einsatzmöglichkeiten von Gipskartonplatten. Wollen Sie in einem großen Wohnzimmer einen Sockel für die Wohnlandschaft einbauen, damit diese sich etwas erhöht vom Rest des Zimmers abhebt? Solche und andere Unterkonstruktionen, etwa für Küchen, zwecks einer Deckenabluft aufgrund einer Kochinsel, können aus GKP hergestellt werden. Dabei gibt es Unterschiede in der Verwendbarkeit – es gibt GKP mit besonders guten Schallschutzeigenschaften, solche, die alle Vorgaben in Richtung Brandschutz bestens bedienen, sogenannte Installationswände und Sicherheitswände sowie viele andere. Kontaktieren Sie uns – wir beraten Sie gerne!


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz