Infos 0 26 41 - 20 54 74 | Anfrage | Service

Vollwärmeschutz

Isolierung zugunsten vom Energieausweis und zum Wohl der Natur

Einige harte Fakten gleich zu Beginn: Der CO2 Ausstoß auf der Erde ist immer noch Übel Nummer eins, wenn es um den Treibhauseffekt und die damit verbundenen schlimmen Folgen für die Erde und ihre Bewohner – also auch uns Menschen – geht. Dabei ist es eine Tatsache, dass neben dem Straßenverkehr vor allem das Heizen für Raumwärme und Warmwasser immer noch eines der größten Kapitel sind, in denen es Handlungsbedarf gibt. Immer noch sind viel zu viele Wohn- und Geschäftsgebäude zu schlecht gedämmt, was eine sinnlose Verschwendung von Energie und einen unnötigen Ausstoß von CO2 bedeutet. Trotz einiger erfolgreicher Maßnahmen, wie der Umstellung auf Sonnenenergie, Katalysatoren und Elektroautos – um nur wenige der wichtigsten Änderungen und Schlagworte zu nennen – ist die Lage immer noch besorgniserregend ernst. Die Weltpolitik ist bestrebt, durch gesetzliche Regelungen eine Verbesserung in allen Bereichen zu erzielen. Doch auch an jedem einzelnen, der die Möglichkeit hat, zum Beispiel durch eine bessere Dämmung seines Altbaus oder einem perfekt isolierten Neubau etwas in Sachen Klimaschutz zu tun, liegt sehr viel. Würde man manche Häuser mit einer Wärmebildkamera fotografieren, wäre es den Hausbesitzern schnell klar, wie viel Geld sie im Laufe der Zeit in das Heizen der Natur statt in ihre eigenen vier Wände investiert haben. Da sind die einmaligen Kosten für einen besseren Vollwärmeschutz schnell amortisiert. Immerhin beträgt beispielsweise die Menge an nicht verbrauchtem Heizöl im Vergleich zwischen nicht isolierter und gut gedämmter Außenwand stolze acht Liter pro Quadratmeter Fläche im Jahr. Bei den heutigen Preisen eine enorm ansehnliche Summe.

Die energetische Sanierung

Zum Vergleich stehen auch die Immobilienpreise – ein Hausbesitzer kann heute ein Haus ohne Dämmung kaum noch zu einem guten Preis verkaufen. Lässt er noch eine energetische Sanierung durchführen, die sich im Energiepass des Hauses deutlich macht, wird er deutlich mehr Interessenten finden, die bereit sind, gute Preise zu bezahlen. Auch das Vermieten gut gedämmter Wohnungen ist viel einfacher – niemand wird gerne in eine Wohnung ziehen, von der er weiß, dass er Heizkosten ohne Ende zu zahlen hat und dennoch an manchen Wintertagen bitter frieren muss. Der Verfall der Bausubstanz ist übrigens ebenfalls nach einer Energiesanierung verlangsamt – das Haus bleibt im Wert klar stabiler und ist die Sicherheit, die man heute als Altersvorsorge und Lebensgrundlage gerne haben möchte.

Das Zusammenspiel aus einer trockenen Mauer, einer geeigneten Dämmschicht, dem richtigen Putz und optimalen Farben ist es, das den Vollwärmeschutz ausmacht. Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns, um über Einzelheiten informiert zu werden. Wir als Fachbetrieb kennen uns in allen Bereichen aus – und verhelfen gerne auch Ihnen zu einem verbesserten Energiepass, einem entspannteren und auf Dauer billigeren Leben und zu dem guten Gewissen, das Möglichste für die Natur und alle nach uns folgenden Generationen getan zu haben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz